Ausbildung mit PerspektivePflege: Hart, aber schön?

Pflege ist sicherlich kein leichter Beruf. Er beansprucht Körper und Seele. Warum es sich dennoch lohnt, eine Ausbildung in der Pflege des Bürgerhospitals und des Clementine Kinderhospitals zu absolvieren, erfuhr Christiane Grundmann im Interview mit Pflegedirektorin Oberin Christine Schwarzbeck. Christiane Grundmann

In den Medien wird in letzter Zeit oft die Überlastung der Pflegekräfte thematisiert. Warum sollten sich heutzutage junge Menschen überhaupt für eine Pflegeausbildung entscheiden? Weil der medizinische Fortschritt auch in der Pflege spürbar ist. Durch Fort- und Weiterbildung können sich Pflegekräfte heute auf verschiedenste Fachgebiete spezialisieren. Ob Stillberatung, Praxisanleitung, Wundmanagement oder Pflegepädagogik - es gibt heute ein breites Spektrum an beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten. Diese fachliche Vertiefung gab es früher noch nicht. Damals wie heute sollte man jedoch die gleiche Grundhaltung mitbringen: Freude am Kontakt mit Menschen, ein medizinisches Interesse und eine generelle Neigung zur Arbeit in einem Krankenhaus. Auch wenn sich manche Rahmenbedingungen verändert haben, nicht alles hat sich im Pflegeberuf verschlechtert. Nach wie vor ist der Pflegeberuf sinnstiftend, zukunftsweisend, krisensicher und sogar familienfreundlich.

Pflegedirektorin Oberin Christine Schwarzbeck

Warum sollten junge Erwachsene die Ausbildung am Bürgerhospital bzw. am Clementine Kinderhospital absolvieren? Was läuft bei der Ausbildung an unseren Häusern anders oder vielleicht sogar besser? In unseren beiden Häusern liegt uns eine qualitativ hochwertige Patientenversorgung am Herzen. Der persönliche Umgang und das familiäre Betriebsklima zeichnen uns aus. Unsere Schüler werden durch zahlreiche Praxisanleiterinnen begleitet. Wir sind im ständigen Austausch mit der Schule und verknüpfen ganz bewusst die Theorie mit der Praxis. Das heißt, was in der Schule gelernt wird, wird anschließend hier vor Ort eingeübt. Im Unterschied zu anderen Krankenhäusern sind wir außerdem auf unseren Stationen in der Personalbesetzung recht gut aufgestellt. Das heißt, es ist eine gute Betreuung auf den Stationen möglich und es herrscht eine angenehme Arbeitsatmosphäre. Darüber hinaus fördern wir bewusst und großzügig Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen unserer Mitarbeiter. Das ist auch nicht an jedem Krankenhaus der Fall.

Was waren damals Ihre eigenen Beweggründe für eine Pflegeausbildung? Unterscheiden sich diese von denen der heutigen Auszubildenden? Mir ging es damals wie vielen jungen Menschen heute auch: Ich war zunächst etwas orientierungslos nach meinem Schulabschluss. Während meiner Ausbildung zur Hauswirtschafterin machte ich ein Praktikum auf einer chirurgischen Frauenstation. Dort entdeckte ich die Freude am Patientenkontakt und bekam außerdem einen Einblick in die Aufgaben der Pflege. Bis heute habe ich meine anschließende Ausbildung in der Krankenpflege nicht bereut. Ich rate jedem sehr dazu, vor dem Ausbildungsbeginn ein Praktikum zu absolvieren. Ein bis zwei Wochen genügen, um sich einen guten Eindruck zu verschaffen. Auch das ist sehr gut bei uns möglich.

Übrigens – auch Mütter, die länger vom Beruf pausiert haben, haben tolle Möglichkeiten bei uns. Einfach unter pflegedienstleitung@buergerhospital-ffm.de bewerben.


Seien Sie annersderUnd steigen Sie bei uns ein

Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) internistische Station

Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) mit Fachweiterbildung Intensiv- und Anästhesiepflege

Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) gerne mit Berufserfahrung in der Diabetologie/Ernährungsmedizin

Gesundheits- und Krankenpfleger oder Operationstechnische Assistenten (m/w)

Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger (m/w) - Station C4

Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger (m/w) - Station für Neugeborene und Säuglinge

Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) Substitutionsambulanz

Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger (m/w) mit Interesse an neonatologischer und pädiatrischer Intensivpflege

Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) ZNA

PJ – Studenten als Aushilfe

Pflegerische Teamleitung (m/w) Intensivstation

Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) als Springer im Nachtdienst

Operationstechnischer Assistent – OTA (m/w)

Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger (m/w) für unsere Allgemeinpädiatrische Station für Klein- und Schulkinder mit Ambulanzbereich

Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger (m/w) mit Fachweiterbildung Pädiatrische Intensivpflege oder mit Berufserfahrung in der Neonatologie

Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) für unsere Intensivstation mit entsprechender Berufserfahrung und Zusatzqualifikation

Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) oder Operationstechnische Assistenten (m/w) für den Zentral-OP

Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) Intensiv- und Anästhesiepflege

Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) für unsere Klinik für Abhängigkeitserkrankungen und Konsiliarpsychiatrie

Physiotherapeut (m/w) für unser Weaning-Zentrum der Klinik für Pneumologie, Intensiv- und Beatmungsmedizin

Gesundheits- und Kinder­kranken­pfleger (m/w) für Neuropädiatrie, Rehabilitation der Phasen B und C, Psychosomatik und allgemeine Pädiatrie

Gesundheits- und Kinder­kranken­pfleger (m/w) für unsere Neugeborenen-, Kinderchirurgie- und urologie

Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w)

Uhrtürmchen

Bereits seit vielen Jahren informieren wir in unserem Uhr­türmchen über Gesundheitsthemen und Neuigkeiten aus dem Bürger­hospital und dem Clementine Kinder­hospital.

2018 - Ausgabe 1
  • Antibiotic Stewardship: Kampf gegen Multiresistenzen
  • Gesundheits-Tipp: Was tun gegen Vitamin-D-Mangel bei Kindern und Jugendlichen?
  • 15 Jahre Grüne Straße: Drogen auf Rezept, kann das gut gehen?
  • Angiologisch-Diabetologisches Zentrum: Gemeinsam gegen chronische Wunden
  • Handchirurgie: Hände brauchen Experten
  • Senckenberg Zentrum für Humangenetik: Entschlüsseln. Verstehen. Beraten.
  • Über die Schulter geschaut: Was macht eine Service-Managerin?
  • Ausbildung mit Perspektive: Pflege: Hart, aber schön?
  • Frankfurter Hebammenschule: Ab September 48 Ausbildungsplätze
  • Wer hätte das gewusst - Fun Facts rund um das Bürger­hospital und das Clementine Kinder­hospital

PDF downloaden

Noch nicht fündig geworden?

#annersder auf allen Kanälen